Saturday, February 06, 2016

Tasche aus Reissverschluss


Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk für die Tochter. Die Tasche nur aus Reissverschluss sieht sehr cool aus und ist mal was Aussergewöhnliches! Gibt´s auch zu kaufen, aber "Selbstgemacht" ist natürlich viel besser, gell.





Thursday, January 28, 2016

Letzte Woche...

 
Zur Erinnerung: So sah es hier letzte Woche aus.

Wetter heute: +10 Grad und Regen

Friday, December 25, 2015

Sunday, November 22, 2015

Rock

Ein Rock den ich sehr gerne trage, schon vor einiger Zeit genäht. Er hat einen Bund und ist gefüttert mit Stretch- Futter. Ich mag diese einfache A- Linie sehr gerne. Der Stoff ist von Parson Gray aus einer Home- Deco Serie. Sehr gut zu kombinieren mit schlichtem schwarz oder auch knalligeren Farben.


Sunday, October 11, 2015

Rucksack

 
Den Rucksack verwende ich schon seit einer Weile. Einen Schnitt habe ich selbst gemacht. Der Verschluss ist von diesen wasserdichten Säcken abgeguckt, die man zum Kajakfahren oder als Satteltasche fürs Fahrrad benutzt. Wie man sieht ist die Verschlussmethode auch für einen Rucksack gut geeignet. Der Boden ist wie hier aus Leder. Insgesamt gefällt mir die Optik ganz gut. Auf Außentaschen habe ich bewusst verzichtet, da ich finde die würden das Erscheinungsbild stören. Bei einem einfarbigen Rucksack könnte ich mir eine Einstecktasche Außen aber schon vorstellen. Nützlich wäre das auf jeden Fall. 

  
 

Monday, August 10, 2015

Resteverwertung


Was macht ihr bei dieser Affenhitze?
Ich mache alles zu, Rollläden runter und.... werfe die Nähmaschine an. Gestern hab ich einen Kissenbezug aus Uni- Stoffresten genäht. Im Laufe der Jahre sammelt sich ja so einiges an.
Schon länger hatte ich ein einfaches Patchwork Muster in der passenden Größe entworfen. Das bekomme ich sicher irgendwie hin... ha, ha. Wenn man genau zuschneidet und genau näht treffen die Ecken ja (fast) immer wie durch ein Wunder aufeinander. An ein paar Stellen musste ich etwas schummeln, sieht man aber am fertigen Teil nicht mehr.
Der Fadenlauf der Stoffrauten ist immer parallel zu Länge und Breite des Kissens. So ergibt sich am Ende ein schönes Gesamtbild. Die einzelnen Teile habe ich erst zu Streifen aneinander genäht. Dann die Streifen zusammengefügt. Es hat Spaß gemacht, zu sehen wie aus einem Haufen Stoffresten langsam ein buntes Kissen wird. Die Rückseite ist einfarbig schwarz, mit verdecktem Reißverschluss. Masse des Kissens 50x60cm.
Die ursprüngliche Idee von Patchwork, nämlich Resteverwertung habe ich so einigermaßen sinnvoll umgesetzt. Allerdings ist der Restevorrat durch dieses Projekt nicht sehr geschrumpft....


Thursday, July 30, 2015

La montanara

 Blick von der Kaltenberghütte in Richtung Bodensee...
 
Letztes Wochenende in den Bergen... schön war´s!
 

Friday, July 24, 2015

Handmade Kultur

Heute möchte ich Euch ein DIY-Magazin vorstellen. Es heißt "Handmade Kultur" und ist schon seit ca. 2011 auf dem Markt.. Die Aufmachung ist sehr ansprechend und hat so gar nichts "Verstaubtes" und "Heimchen am Herd" -mäßiges. Die Ausgabe 02/15 wurde mir kostenlos von der Redaktion zugeschickt. Diese Möglichkeit bekommen Blogger die eine Rezension auf ihrem Blog veröffentlichen. 
Das Magazin ist eine Mischung aus Schmöker zur Inspiration und konkreten Anleitungen zum Selbermachen. Man wird verführt gleich aufzuspringen und loszulegen. So viele schöne Ideen aus vielen verschiedenen Bereichen.Stoff, Holz, Papier, Wolle und mehr.


Wenn man das Editorial dieser Ausgabe liest bekommt man einen Eindruck was den Macherinnen am Herzen liegt. Nachhaltigkeit in Form von Recycling spielt eine Rolle. Die Verwendung von umweltschonend hergestellten Materialien. Es wird auch über Fashion- Konsum philosophiert.
Viele der im Heft vorgestellten Ideen scheinen mit einfachen Mitteln machbar. Gleich auf den ersten Seiten findet man eine nette Idee für die Verwendung von "Bügelperlen" (Wir haben noch so Viele übrig aus der Zeit als die Tochter noch im Kindergarten war). Klar, diese bestehen meist aus zweifelhaftem Plastikmaterial, ein kleiner Widerspruch.
Die selbstgemachte Strick Liesel, super.
Man trifft auch auf Anleitungen für Fortgeschrittene, wie zum Beispiel ein selbstgebauter Schreibtisch aus Schichtholz. Dieses Projekt erfordert meiner Meinung nach einiges an handwerklichem Geschick und eine Heimwerkerausrüstung bzw. Werkstatt. Wir lieben ja die Herausforderung, gell.
Tolle Nähanleitungen finde ich im Heft! Hose, T-Shirt, Tabaktäschchen...halt! Ob heutzutage eine Nähanleitung für ein Tabaktäschchen politisch korrekt ist? Darüber lässt sich sicher streiten. Hat "Zigaretten drehen" nicht eh immer schon was anarchistisches?? Ich sehe das nicht so verbissen und finde die Idee gut...
Dann noch Rubriken wie: Buchtipps, ein Reisetipp, Kuchenrezept.
Viele der vorgestellten Ideen sind mit Hinweisen auf DIY- Blogs versehen wo man dann oft noch mehr Anregungen findet. Also ohne greifbaren Laptop oder Smartphone nur die halbe Freude! Sollte man aber über das besagte Equipment verfügen ist es ein angenehmer Zeitvertreib tolle Blogs und Webseiten vorgestellt zu bekommen - so muss man sich nicht selbst durch all die Guten und weniger Guten im WWW quälen.
Die eng mit dem Heft verknüpfte Webseite ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

www.handmadekultur.de

Mein Fazit: Für Näh-nerds wie mich ist dieses außergewöhnliche Heft toll...

Erhältlich 4x jährlich, Preis 6,90€

Friday, July 03, 2015

diamonds

 
Der Stoff sieht eigentlich "so" aus, ist aus bedrucktem Leinen und heißt "diamonds".

Thursday, July 02, 2015

was das Handy so alles kann...

  
 
....zum Beispiel Farben ausblenden